You are currently viewing American Cookies

American Cookies

Zutaten für 15 Cookies

120 g Butter (Zimmertemperatur)
50 g weißer Zucker
120 g brauner Zucker
1 Ei
1 Eigelb
1 Vanilleschote
1 TL Natron
1/2 TL Salz
150 g Weizenmehl (Type 405)
40 g Cranberries
40 g Macadmianüsse
150 g weiße Schokolade (ohne Sojalecithin)

Beachte vor der Zubereitung unbedingt die Hinweise!

Tipps und Tricks:

Die Butter sollte Zimmertemperatur haben. Ideal ist es, wenn du vorsichtig mit einem Löffel hineindrücken kannst.
Den braunen Zucker vor der Zubereitung im Mixer oder mit dem Pürierstab fein mahlen.

Vorbereitungs-Hacks:

Du kannst du Teig für ca. 2 Tage im Kühlschrank lagern und dann die Cookies frisch aufbacken.
Die rohe Cookie-Kugeln kannst du für mehrere Wochen im Froster einfrieren und dann bei Bedarf backen. Hier beträgt dann die Backzeit bei 175° Ober-/Unterhitze ca. 11-12 Minuten. Bei dieser Methode bleiben die Cookies besonders dick und “fudgy”.


Zubereitung:

1 Die Butter in einem Topf langsam schmelzen.

2 In der Zwischenzeit die Schokolade, die Cranberries und die Macadamias in grobe Stücke hacken.

3 Die geschmolzene Butter mit Hilfe eines Schneebesens mit dem weißen und dem braunen Zucker zügig, aber sehr gründlich vermischen. Die Masse für ca. 15 Minuten zum Abkühlen beiseite stellen (Kühlschrank nicht notwendig).

4 Vanilleschote auskratzen, dann mit dem Mehl, dem Natron und dem Salz vermischen.

5 Das Ei und das zusätzliche Eigelb unter die Zuckermasse geben.
Erst wenn das ordentlich verrührt ist, die trockenen Zutaten ebenfalls untermischen und zu einem gleichmäßigen Teig verarbeiten.

6 Zum Schluss Schokolade, Macadamias und Cranberries unterheben.
Hier kannst du entscheiden, was in die Cookies rein soll. Dazu ggf. den Teig halbieren und in einer weiteren Schüssel die gewünschten Toppings unterheben. Hier im Rezept habe ich welche nur mit Schokolade, mit Schokolade und Cranberries und Cookies mit allen drei Toppings gebacken.

7 Den Teig mit einem Esslöffel abteilen und zu Kugeln formen.
Die Kugeln dann für mindestens zwei Stunden, besser über Nacht, im Kühlschrank kühlen.
8 Backofen auf 175° Ober-/Unterhitze vorheizen.
Cookie-Kugeln mit ausreichen Platz voneinander auf dem Backblech ausbreiten und für ca. 9 Minuten backen. Sie sind perfekt, wenn die Mitte so aussieht, als wäre sie noch nicht vollständig ausgebacken. Dadurch werden sie richtig schön “fudgy”. 

Lasse sie auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen.

… und sie dir dann mit einem Glas Milch schmecken!

Schreib’ mir in die Kommentare, wie sie dir geschmeckt haben oder verlinke mich auf Instagram!

Schreibe einen Kommentar